Aktuelles

 TSV Babensham hieß der Gegner der SG Söllhuben / Frasdorf am vergangenen Sonntag im Frasdorfer Waldstadion. Die Mädls hatten sich auf einen schweren Gegner eingestellt, besonders da man die Gäste aus Vorbereitungs- und Hobbyligaspielen bereits kannte.

Keine Chance hatten die Gäste aus Heufeld gegen die spielfreudigen Haas-Schützlinge beim 14:0 Kantersieg. Schon in der 2ten Minute führte man 1:0 als Lu Furtner auf M. Just passte, der den Pfosten anvisierte und K. Sigger abstaubte.

Unterschiedlicher hätte dieser Spieltag nicht sein können. Während die D- Junioren eine empfindliche Heimniederlage mit 0:8 gegen den TSV Aßling hinnehmen mußten, gewannen die C-Junioren ihr Auswärtsspiel recht souverän mit 13:2 beim SV Bad Feilnbach.

Ein weiteres erfolgreiches Kapitel in der Kreisklasse schrieben die D-Junioren bei ihrem Punktspiel gegen 60zig Rosenheim. Beim 3:3 am gestrigen Mittwoch brachten sie den hohen Favoriten an den Rand einer Niederlage. In der 1. Halbzeit war die Heimelf von einer gewissen Nervosität begleitet, sodass es nicht ausblieb, dass die Rosenheimer in der 12.Minute mit 1:0 in Führung gingen.

Nichts zu holen gab es für den SV Riedering im Heimspiel gegen den SVS. Von Beginn an drängte die Haas-Elf den SVR in die eigene Hälfte. In der 12. Min. tankte sich M. Just auf dem linken Flügel durch und seine scharfe Hereingabe konnte ein SVR-Verteidiger vor dem heranstürzenden M. Hilger nur noch ins eigene Tor klären.

Am Sonntag war die SG Söllhuben / Frasdorf beim TSV Neubeuern II zu Gast.

Nach der deutlichen Niederlage am vergangenen Spieltag war man auf Wiedergutmachung aus - und zeigte das auch von Anfang an.

„ D´Schuasterin" bildete dieses Mal die Sturmspitze und wurde ihrer Aufgabe mehr als gerecht: Bereits in der 9. Minute konnte sie einen Querpass zu einem Tor verwerten.

Mit einem 3:1 Heimsieg gegen den bis dahin ungeschlagenen TuS Großkarolinenfeld setzte die Mannschaft von Klaus Güttler und Simon Hilger ein Achtungszeichen in der Kreisklasse. Im Gegensatz zu den vergangenen Spielen stand die Abwehr sicher und konzentriert. Man versuchte den Gegner bereits in der Ballannahme zu stören und dann mit genauen Pässen über die Außenstürmer zum Torabschluss zu kommen.

Durch einen 2:0 Erfolg in Pang und dem gleichzeitigen Unentschieden von Heufeld konnte die Elf von Trainer Franz Kratzer und Andi Weiss am letzten Wochenende erstmals in dieser Saison die Tabellenführung übernehmen. Die galt es nun gegen den SV Bruckmühl II im Heimspiel in Söllhuben zu verteidigen.

Am Montag, 17.10.2011, um 20.45 Uhr stand es fest: Die SG Söllhuben /Frasdorf sicherte sich mit einem 1: 0 - Sieg im Platzierungsrückspiel gegen den TSV Bad Endorf den fünften Platz in der Hobbyliga. Nach dem 2:0- Sieg im Hinspiel in Endorf, gingen die Mädls als Favoriten ins Feld.

Am Sonntag empfingen die Mädls im Frasdorfer Waldstadion die SG Brückmühl / Bad Aibling. Nach dem Sieg gegen den SV Vagen war die Hoffnung groß, dass sich eine Siegesserie einstellen würde - doch dabei blieb es dann auch. Von Anfang an zeigte sich, dass es nicht das Spiel unserer Mädls werden würde: zu viele Missverständnisse und Fehlpässe prägten den Spielaufbau.

Termine

Laden...

Please publish modules in offcanvas position.