News Damen

Aktuelles vom Frauenfußball

Damen kommen nicht in Schwung

Zumindest vom Ergebnis her, musste die SG Söllhuben - Frasdorf zuletzt zwei deutliche Niederlagen einstecken. Auch wenn man in Saaldorf siebzig Minuten lang überzeugte,

reichte es letztendlich nicht: Die Gastgeber waren als ungeschlagener Tabellenführer natürlich die haushohen Favoriten, aber davon ließ sich die SG nichts anmerken. Obwohl sie auf mehrere Leistungsträger verzichten musste und Trainer Florian Till dementsprechend die Defensive komplett umstellte, kamen die Mädls gut ins Spiel und drückten auf das Saaldorfer Tor. Paulina Rödig setzte in der 23. Minute gut nach und konnte so den Führungstreffer erzielen. Auch wenn man in der 32. Minute den Ausgleich kassierte, gaben unsere Damen nicht auf und spielten in der zweiten Halbzeit genau so kämpferisch weiter. Besonders die schnellen Außenspieler sorgten immer wieder für Unruhe: Sandra Hitzler nahm es in der 54. Minute gleich mit drei Gegenspielerinnen auf, die den Ball einfach nicht aus dem Strafraum wegbekamen. Davon profitierte schließlich Lisi Bauer, die die Kugel am Rande des Sechzehners vor die Füße bekam und die SG mit 1:2 in Führung brachte. Diese war aber nur von kurzer Dauer denn postwendend trafen die Gastgeber zum erneuten Ausgleich. Gute zehn später Minuten traf Fränzi Bartl per Freistoß nur die Latte, den Nachschuss köpfte Susi Dirmeier über das Tor und der Gegenangriff der Saaldorfer Damen endete mit dem Treffer zum 3:2. Anschließend ging unseren Mädls die Luft aus, binnen zehn Minuten erhöhten die Saaldorfer mit konsequent zu Ende gespielten Kontern, bei denen auch die ansonsten starke Torfrau Micha Görgmaier nichts ausrichten konnte, zum 5:2-Endstand. Dennoch zeigte sich das Trainergespann Rothmayer/Till zumindest mit dem Einsatz der SG zufrieden.

Gegen Prutting am vergangenen Sonntag hatten sich unsere Mädls mehr Punkte erhofft, aber - wie so oft - verschliefen sie die ersten zwanzig Minuten und erwachten erst, als sie bereits mit 0:2 in Rückstand lagen. Den Pruttinger gelang es ihr Spiel schnell über die Außenbahn zu lenken und unsere Mädls fanden hiergegen erst einmal kein Mittel. Hinzu kam, dass man versuchte über weite und hohe Bälle für Entlastung zu sorgen, die Gastabwehr aber sicher stand und so immer wieder Konter einleitete. Nach dem Seitenwechsel machten unsere Damen Druck, hatten auch mehr Spielanteile, konnten aber keine zwingenden Torchancen erreichen. Dann rutschte auch noch ein Freistoß der Gäste aus halbrechter Position durch die Mauer ins kurze Eck und die Pruttinger erhöhten auf 3:0. Der direkt nach dem Wiederanpfiff mit einem herrlichen Distanzschuss erzielte Anschlusstreffer von Miriam Kaspar war letztendlich nur eine Schönheitskorrektur.

Die Mädls bleiben zwar trotzdem auf Platz sechs, der Abstand zur vorderen Tabellenhälfte beträgt allerdings bereits fünf Punkte, während die Verfolger zum Teil nur einen Punkt hinter der SG lauern. Umso wichtiger wäre ein Auswärtssieg in Chieming. Anpfiff ist am 31.10.2015 um 17.00 Uhr. Für alle, die an diesem Samstag, vom Fußball nicht genug bekommen können, wäre es also kein Problem direkt nach dem Herrenderby noch zum Spiel der Damen zu reisen – Wir würden uns über Zuschauer freuen!

Das nächste Spiel findet dann am Samstag, 07.11.2015 um 16.00 Uhr in Rechtmehring statt.

Laden...
Laden...

Please publish modules in offcanvas position.